SBBS Gesundheit u.Soziales Meiningen
Herzlich WillkommenAktuelle Information Schulteil Schwallungen Kontakt
Gesundheits- und Krankenpfleger/in
Altenpfleger/in
MTA-Operationsdienst
Zahnmedizinische Fachangestellte/r
Zahntechniker/in
Adresse Meiningen

 

Turnuspläne

Gesamt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Altenpflegerin, Altenpfleger

Berufsbild

Altenpfleger und Altenpflegerinnen arbeiten selbständig und eigenverantwortlich in der Pflege, Betreuung und Begleitung alter Menschen.

Einsatzmöglichkeiten

  • Alten- und Pflegeheimen
  • ambulante Diensten
  • geriatrischen und gerontopsychischen Kliniken
  • Einrichtungen des betreuten Wohnens
  • Tagespflegeheimen
  • Altenbegegnungsstätten
  • Einrichtungen der Altenerholung

Berufsvoraussetzungen:

Wenn sie

aufgeschlossen für menschliche Probleme sind, Einfühlungsvermögen und eine gute Beobachtungsgabe haben, seelisch belastbar und ausgeglichen sind, eine rasche Auffassungsgabe haben, zuverlässig und verantwortungsbewusst sind, schnell unvorhersehbare Situationen beurteilen und Entschlüsse fassen können, manuelle Geschicklichkeit und eine praktische Veranlagung besitzen,

dann ist der zukunftsichere Beruf des Altenpflegers richtig für Sie.

Zugangsvoraussetzungen

  • Gesundheitliche Eignung
  • Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsabschluss
  • Hauptschulabschluss oder ein gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss, sofern eine erfolg-reich abgeschlossenen, mindestens zweijährige Berufsausbildung oder die Erlaubnis als Altenpflegehelfer oder Krankenpfleger nachgewiesen wird

Ausbildungsinhalte

Während der theoretischen Ausbildung werden folgende Lernfelder behandelt:

1.Aufgaben und Konzepte der Altenpflege

  • Theoretische Grundlagen in das altenpflegerische Handeln einbeziehen
  • Pflege alter Menschen planen, dokumentieren und evaluieren
  • Alte Menschen personen- und situationsbezogen pflegen
  • Anleiten, beraten, und Gespräche führen
  • Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken

 

2. Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen beim altenpflegerischen Handeln berücksichtigen
  • Alte Menschen bei der Wohnraum- und Wohnumfeldgestaltung unterstützen
  • Alte Menschen bei der Tagesgestaltung und bei selbst organisierten Aktivitäten unterstützen

3.Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit,

  • Institutionelle und rechtliche Rahmenbedingungen beim altenpflegerischen Handeln berücksichtigen
  • An qualitätssichernden Maßnahmen in der Altenpflege mitwirken

4. Altenpflege als Beruf

  • Berufliches Selbstverständnis entwickeln
  • Lernen lernen
  • Mit Krisen und schwierigen sozialen Situationen umgehen
  • Die eigene Gesundheit erhalten und fördern

Die praktische Ausbildung erfolgt überwiegend in der Einrichtung ihres Ausbildungsträgers.

Weiterhin erfolgt die Ausbildung:

  • im Ambulanten Dienst oder im Alten- und Pflegeheim
  • im Krankenhaus
  • im psychiatrischen Bereich
  • im Bereich der offenen Altenhilfe.

 

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Ausbildungsbeginn

jeweils zum 1. September

Prüfende Stelle und Erteilung der Berufserlaubnis

Thüringer Landesverwaltungsamt

Bewerbung

Adresse der Schule

Staatliche Berufsbildende Schule für Gesundheit und Soziales, Meiningen, Ernststr. 9, 98617 Meiningen,

Tel. 03693/44570

E-Mail:bsgus-mgn@kreis-sm.de